interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt

A
N
Z
E
I
G
E

ZWEITE CHANCE - Prokino

 
Der als Jamie Lennister aus der HBO-Erfolgsserie GAME OF THRONES bekannte Nikolaj Coster-Waldau spielt in Susanne Biers neuestem Gesellschaftsdrama den engagierten und verantwortungsvollen Polizisten und Familienvater Andreas. Mit seiner wunderschönen Frau Anna (Marie Bonnevie) und ihrem neugeborenen Sohn stellen sie in ihrem Haus am Meer eine Bilderbuchfamilie dar. Andreas einziger Sorgenpunkt ist Freund und Kollege Simon (Ulrich Thomsen), dessen Leben nach der Trennung von seiner Ehefrau aus dem Ruder zu laufen scheint. Doch der plötzliche Kindstod seines Sohnes bringt eine gewaltige Lawine ins Rollen, die alles verändert. Die psychisch labile Anna stürzt in eine tiefe Krise, während Andreas versucht Klarheit über die Situation zu behalten und die 'richtigen' Maßnahmen zu treffen. Während einer Hausdurchsuchung trifft er auf das drogenabhängige Paar Tristan (Nikolaj Lie Kaas) und Sanne (May Andersen), die mit ihrem verwahrlosten Säugling Sofus in einer versifften Wohnung vor sich hin vegetieren. Sein Versuch die Behörden zu überzeugen den Eltern das Sorgerecht zu entziehen scheitert er jedoch kläglich, da Sofus weder krank noch unterernährt ist. Trotzdem kreisen Andreas Gedanken kontinuierlich um das Schicksal des kleinen Jungen und er trifft eine folgenschwere Entscheidung...
Die für ihre moralischen Planspiele bekannte dännische Starregisseurin hatte bereits 2010 mit ihrem Oskarprämierten IN EINER BESSEREN WELT ethische Fragen von Elternschaft behandelt und setzte mit SERENA (2014) noch eine Schippe drauf indem sie Jeniffer Lawrence als psychophatische Nicht-Mutter skizzierte. Mit ZWEITE CHANCE scheint der vorläufige Gipfel der Möglichkeiten erreicht, denn die Fragen von 'richtig' und 'falsch' gehen unweigerlich auf das Publikum über und forderen eine Positionierung, die schwerer fällt als vermutet.
Coster-Waldau und Bonnevie überzeugen auf ganzer Linie als überfürsorgliches Elternpaar, das seinen zerbrochenen Träumen in den Abgrund zu folgen doht. Aber auch die Nebenrollen bedienen die darstellerische Dichte, die der Stoff fordert, einwandfrei.
DK 2014, Regie: Susanne Bier
Darsteller: Nikolaj Coster-Waldau, Maria Bonnevie, Ulrich Thomsen u.a.
Kinostart: 14.05.2015

Weitere Infos: www.prokino.medianetworx.de
© 15. Mai 2001  WESTZEIT ||| Text: ellen_paris
Filme

Links

suche