interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt

A
N
Z
E
I
G
E

LEVIATHAN - Wild Bunch Germany

 
Mit LEVIATHAN kommt der unerwartete wenngleich hochverdiente russische Oskar-Kandidat in die Kinos, der bereits in Cannes mit der Goldenen Palme für das beste Drehbuch und den Golden Globe als „Bester fremdsprachiger Film“ ausgezeichnet wurde. In Anlehnung an Thomas Hobbes Seeungeheuer und inspiriert von einem wahren Fall aus Amerika, inszeniert einer der wichtigsten Filmregisseure des russischen Gegenwartskinos ein bildgewaltiges Epos, in dem das Sinnbild der Ruine allgegenwärtig ist.
An der nordrussischen Küstenregion Barentssee lebt Kolja (Alexey Serebryakov) mit seiner Frau Lilya (Lyadova) und seinem Sohn aus erster Ehe Roma (Sergey Pokhodaev). Der malerische Flecken Erde, auf der Kolja eine Autowerkstatt betreibt, befindet sich seit mehreren Generationen in Familienbesitz, wird aber nun von dem korrupten Bürgermeister Vadim (Roman Maydanov) beansprucht. Durch eine kafkaesk anmutende Abfolge von juristischen aber auch physischen 'Überzeugungsgesten' soll der Familienvater zur Einsicht gebracht werden. Dabei wird unter anderem durch die Aneinanderreihung monotoner Sprachversatzstücke und die holzschnittartige Gestik auf einen unbarmherzigen Behördenapparat hingewiesen, der, nicht zuletzt durch die obligatorischen Putin-Portraits an den Wänden, auf die gegenwärtige politische Lage in Russland verweist.
Durch die Unterstützung des befreundeten Anwalts Dimitri (Vladimir Vdovitchenkov), den Kolja aus Militärzeiten kennt und der sich von Moskau extra auf den Weg in die Provinz macht, keimt für kurze Zeit die Hoffnung auf, dem Ungetüm aus Bürokratie und Verwesung Einhalt gebieten zu können. Doch dann geht es Schlag auf Schlag bis fast nichts mehr aufrecht stehen zu bleiben scheint. Sehr eindringlich wird dies anhand eine durch ein Lagerfeuer erleuchteten Kirchenruine demonstriert, in die sich der torkelnde Kolja mit einer Flasche Vodka auf der Suche nach seinem Sohn begibt. Aber auch durch Verweise auf Pussy Riot und die Notwendigkeit der Trennung zwischen Staat und Kirche wird hier ein zweiter Fokus gesetzt. Absolut sehenswert!
RU 2014, Regie: Andrey Zvagintsev
Darsteller: Alexey Serebryakov, Roman Madyanov, Elena Lyadova u.a.
Kinostart: 12.03.2015

Weitere Infos: leviathan-film.de
© 15. März 2001  WESTZEIT ||| Text: ellen_paris
Filme

Links

suche