interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt

A
N
Z
E
I
G
E

DAS SALZ DER ERDE - NFP*

 
Nach PINA und KATHEDRALEN DER KULTUR, beide in 3D-Technologie gedreht, kehrt Wim Wenders in den zweidimensionalen Raum des Dokumentarischen zurück und ergreift die Gelegenheit einem seiner persönlichen Idole Tribut zu zollen. DAS SALZ DER ERDE zeigt das Leben und Schaffen des brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado aus dem Blickwinkel seines Sohnes Juliano und dem jahrelangen Bewunderer Wim Wenders. Dessen Faszination begann mit dem Kauf zweier Fotografien Salgados, die der Düsseldorfer Filmemacher und Fotograf seitdem eingerahmt über seinem Schreibtisch hängen hat - eine davon zeigt das Antlitz einer blinden Tuareq-Frau. Das Filmportrait umfasst das komplette künstlerisches Werk, sowie die ökologischen Projekte, an denen immer auch Ehefrau Léila Salgado mitgewirkt hat. Bezeichnender Weise war es ihre Leica-Kamera, mit der Sebastião seinen ersten Schuss auslöste und seither sein Leben der Fotografie widmete.
Die zwei Regisseure treten nur selten selbst als Akteure zu Tage und überlassen dem Meister die Ausführungen über die einzelnen Expeditionen, die zu den entsprechenden Fotoserien wie "Workers", "Terra" oder "Exodus" geführt haben. Mit der von Wenders konzeptuell eingeführten Technik einer „Teleprompter-Dunkelkammer“ erscheint Sebastiãos Gesicht wie eine animierte Folie über seinen Fotografien, während er von den Bedingungen ihrer Entstehung spricht. In seiner nunmehr 40jährigen Beschäftigung als sozialdokumentarischer Fotoreporter hat er bereits etliche Elends- und Krisenregionen besucht und dort längere Aufenthalte absolviert, wo er sich die Zeit nahm die Menschen im Rahmen ihrer Umstände zu erleben. Das Resultat sind faszinierende Momentaufnahmen, die in ihrer zumeist schwarzweißen Ästhetik die Widrigkeiten der Portraitierten lebensnah wiedergeben. Auch wenn die Hochachtung für den Fotografen von Wenders und Sohn Juliano den Film durchziehen, ist das Eintauchen in die großformatigen Bilder den Kinobesuch allemal wert.
FR 2014, Regie: Wim Wenders, Juliano Ribeiro Salgado
Darsteller: Sebastião Salgado, Wim Wenders, Juliano Ribeiro Salgado u.a.
Kinostart: 30.10.2014

Weitere Infos: www.dassalzdererde-derfilm.de
© 14. November 2001  WESTZEIT ||| Text: ellen_paris
Filme

Links

suche