interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt

A
N
Z
E
I
G
E

ZEIT DER KANNIBALEN - Farbfilm

 
Mit ‚Zeit der Kannibalen‘ geht die deutsche Aufarbeitung der Finanzkrise – als Kommentar auf die New Economy – in die nächste Runde. Während zuletzt der dramaturgisch wie ästhetisch einwandfreie ‚Huston‘ (Regier: Bastian Günther), aber auch Christoph Hochhäuslers ‚Unter Dir die Stadt‘ (2010) ihre Auseinandersetzung mit der Materie auf der Realitätsebene suchen, geht Johannes Nader den Weg des surrealen Kammerspiels. Dabei besticht er bereits in der Exposition mit der Konsequenz seiner Mittel: Die scheinbare Illusion von Nachtruhe im Morgentau entpuppt sich als eine Konstruktion aus Pappe und Bühnennebel. Überhaupt geben die theatralen Elemente den Ton an und ermöglichen den Darstellern ein durchweg kraftvolles Spiel. Dadurch können beim gemeinen Kinogänger konfuse Wahrnehmungserscheinungen auftreten, welche hierbei – wenn auch nicht explizit eingefordert – mehr als willkommen zu sein scheinen.
Das Drehbuch von Stefan Weigl bietet, neben brillanten Dialogen, auch die Zutat, nach der sich Produzenten und Redakteure gerne strecken: mit geringem finanziellem Aufwand eine Geschichte erzählen zu können, die ein universelles Interesse bedient und Internationalität lebt. Die besagte Geschichte spielt sich im globalen Transitraum von Hotelanlagen ab, wo sich zwei Top-Unternehmensberater, der zynische ‚Papa in Abwesenheit‘ Öllers (Devid Striesow, aus Tom Tykwers ‚Drei‘) und der neurotische Fitnessjunkie Niederländer (Sebastian Blomberg aus ‚Der Baader Meinhoff Komplex‘), nach gewonnenen Schlachten regenerieren, Kunden empfangen und Strategien spinnen. Alles scheint nach Plan zu laufen und der nächste Karriereschritt, die Beförderung zum Partner, steht unmittelbar bevor. Als jedoch Kollege Hellinger das Angebot gemacht wird und Ihnen die junge, ausgeschlafene Bianca (Katharina Schüttler) ins Boot geschoben wird, macht sich unter den ansonsten knallharten Profis die Panik breit. Der mysteriöse Selbstmord Hellingers bringt nur kurzweilig eine Entspannung ins Nervenspiel und schon bald geht es um Alles oder Nichts.
DE 2014, Regie: Johannes Naber
Darsteller: Devid Striesow, Sebastian Blomberg, Katharina Schüttler u.a.
Kinostart: 22.05.2014

Weitere Infos: www.farbfilm-verleih.de/filme/kanibalen.html
© 14. Mai 2001  WESTZEIT ||| Text: ellen_paris
Filme

Links

suche