interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt

A
N
Z
E
I
G
E

PUPPE - w-film

 
In blaustichigen scheinbar skandinavisch geprägten Bildern erzählt Regisseur Sebastian Kutzli die Geschichte des Straßenkindes Anna (Anke Retzlaff), das auf einem Berghof auf der Bayrischen Alm endlich zur Ruhe kommen soll, nachdem alle Versuche seitens Familie, Psychiatrie und Jugendamt gescheitert sind. Dabei soll das bewährte Programm der Erzieherin Geena (Corinna Harfouch) zum Einsatz kommen, das auf dem Abstecken der eigenen Grenzen basiert. Das Mädchen lässt sich zunächst nur widerwillig auf die klaren Hausregeln ein und begegnet den anderen mit Vorsicht, bis sie einsehen muss, dass sie Verbündete braucht. Durch Rückblenden in die Vergangenheit gelingt es dem Zuschauer zunehmend ein Gefühl für das Innenleben des traumatisierten Mädchens zu erhalten.
Basierend auf Erfahrungen der Drehbuchautorin Marie Amsler als Lehrerin in einem Erziehungscamp, kommt PUPPE für einen deutschen Bergfilm erstaunlich frisch und kraftvoll rüber, mit überraschenden Wendungen. Für die Stimmung sorgen das Nachwuchs-Talent Anke Retzlaff, die mit ihrer ‚Anna‘-Darbietung hier durchaus mit Émilie Dequennes ‚Rosetta‘ konkurriert. An ihrer Seite steht die wunderbare Corinna Harfouch, die wieder einmal ihre enorme Vielschichtigkeit unter Beweis stellt.
DE/ CH 2012 Regie: Sebastian Kutzli
Darsteller: Corinna Harfouch, Anke Retzlaff, Sara Fazilat u.a.
Kinostart: 21.02.2013

Weitere Infos: www.puppe.wfilm.de
© 13. Februar 2001  WESTZEIT ||| Text: ellen_paris
Filme

Links

suche