interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt

A
N
Z
E
I
G
E

2 TAGE NEW YORK - Senator

 
Fortsetzungen von erfolgreichen Independend - Filmen sind meistens zum Scheitern verurteilt. Oft nicht, weil sie nicht gut gemacht sind sondern scheinbar aus Prinzip – weil sich das nicht gehört! Bei dem vorliegenden Film ist das aber schwer zu halten und der Grund ist ganz eindeutig das Multitalent Julie Deply. Die Französin, die auf ein breites Spektrum an wichtigen Filmrollen zurückblicken kann, macht auch als Regisseurin und Drehbuchautorin eine nachhaltig gute Figur.
In 2 TAGE NEW YORK geht es erneut um die Liebesnöten der in New York lebenden Französin Marion(Julie Delpy), aber diesmal aus der amerikanischen Perspektive. Fünf Jahre liegt ihr Besuch bei den Eltern mit ihrem damaligen Freund in Paris zurück. Mittlerweile ist sie mit ihrem Kollegen, den Journalisten Migus (Chris Rock) zusammen und führt mit ihm eine Patchwork-WG, zu der auch zwei Kinder gehören.
Die Fotografin könnte glücklicher nicht sein, da sich diesmal alles richtig anfühlt, bis ja bis sich Familienbesuch aus Paris ankündigt und ihr sorgfältig geordnetes Leben gründlich durcheinander wühlt. Als Marion dann auch noch auf ihrer Foto-Ausstellung ihre Seele an den Meistbietenden verkauften will – als künstlerisches Statement – ist die Katastrophe perfekt.
Die Figuren sind größtenteils alte Bekannte und die Klischees über Franzosen und Amerikaner bleiben erwartungsgemäß nicht aus. Trotzdem lohnt sich der Kinobesuch und sei es auch nur um den schrägen Auftritt von Daniel Brühl nicht zu verpassen.
FR/ DE 2011, Regie: Julie Delpy
Darsteller: Chris Rock, Julie Delpy, Albert Delpy, Alexia Landeau, Alex Nahon u.a.
Kinostart: 05.07.2012

Weitere Infos: www.2tagenewyork.senator.de
© 12. Juli 2001  WESTZEIT ||| Text: ellen_paris
Filme

Links

suche