interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt

A
N
Z
E
I
G
E

SIMON - farbfilm

 
Lisa Ohlin inszeniert den Bestseller der bekannten schwedischen Autorin Marianne Fredriksson, an dessen Verfilmung schon einige vor ihr scheiterten, mit einer beachtlichen Zusammenkunft an deutschen und schwedischen Stars, unter ihnen Jan Josef Liefers, Katharina Schüttler, Bill Skarsgård und Helen Sjöholm (WIE IM HIMMEL). Das Familienepos behandelt das Zeitgeschehen zwischen 1939 und 1952 in Schweden und Deutschland. Das etwas sperrig daher kommende Konvolut der Erinnerungen, Schicksalsschläge und Geheimnisse zweier Familien schafft trotzdem den Spagat zu einem mitreißenden Seherlebnis. Einen beachtlichen Teil seiner Wirkung verdankt SIMON sicherlich der eindrucksvollen Kameraarbeit von Dan Laustsen (DIE LIGA DER AUSSERGEWÖHNLICHEN GENTLEMEN).
Simon Larsson (Jonatan S. Wächter / Bill Skarsgård) bewohnt mit seinen Eltern Karin (Helen Sjöholm) und Erik (Stefan Gödicke) ein kleines Haus in der Nähe von Göteborg. Der Junge wächst in einfachen Verhältnissen, jedoch nicht ohne elterliche Liebe und Geborgenheit auf. Erik, selbst ein Vollblut-Handwerker, setzt alles daran aus seinem Sohn einen ebensolchen zu machen. Doch der steckt seinen Kopf lieber in Bücher und verbringt seine Freizeit vornehmlich in einer Eiche, in deren Krone er sich von der Realität flüchtet.
Der hingebungsvollen Unterstützung und Förderung durch seine Mutter Karin verdankt es Simon, dass es er schließlich auf die höhere Schule in der Stadt gehen kann, wo er auf Isak (Karl Martin Eriksson / Karl Linnertorp) trifft, den Sohn des reichen Buchhändlers Ruben Lentov (Jan Josef Liefers), der fort-hin sein bester Freund wird..
Der aufziehende 2. Weltkrieg sorgt für diverse Verflechtungen der Schicksale der Familien, die einige Jahrzehnte andauern. Durch die väterliche Beziehung zu Isaks Vater erschließt sich Simon die Welt der Musik und er erfährt, dass er adoptiert wurde und Sohn eines jüdischen Komponisten ist. Nach dem Krieg fährt er zusammen mit Ruben Lentov nach Berlin, um die losen Enden seiner Vergangenheit endlich zusammenzuführen...
In der Hauptrolle überzeugt Bill Skarsgård, der in Schweden zum Shootingstar 2012 gekürt wurde. Insgesamt lässt sich sagen, dass Freunde historischer Geschichtsromane sicherlich auf ihre Kosten kommen. Trotz der komplexen Handlungsstränge, hätte eine geringere Länge dem Film jedoch sicherlich nicht geschadet.
SE/ ,DK/ NO 2011, Regie:Lisa Ohlin
Darsteller: Bill Skarsgård, Jonatan S. Wächter, Helen Sjöholm, Stefan Gödeke, Jan Josef Liefers, u.a.
Kinostart: 28.06.2012

Weitere Infos: www.farbfilm-verleih.de/filme/simon.html
© 12. Juni 2001  WESTZEIT ||| Text: ellen_paris
Filme

Links

suche