interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt

A
N
Z
E
I
G
E

KILL ME PLEASE - Neue Visionen

 
In düsterer schwarz-weißer Szenerie erstreckt sich tief im Wald liegend Dr. Krugers (Aurélien Recoing) Sterbeklinik für 'Kunden' mit Niveau und viel Geld. Und sie kann sich vor Zulauf kaum retten. Die Diagnose bei den Patienten variiert zwischen todkrank, lebensmüde oder total verrückt. Die Besonderheit im Sterbekonzept liegt in der Allmächtigkeit des Klinikleiters Kruger, der über den Zeitpunkt und der Einleitung des Todes gebietet. Denn nicht jeder darf sterben und die Entscheidungsvollmacht über sein Leben übergibt jeder bei der Einweisung.
Doch das ominöse Treiben in der Sterbe – Waldklinik provoziert Kritik und lockt auch zwielichtige Gestalten auf den Plan, als da wären die schöne Finanzfahnderin Evrard (Virginie Efira) oder der undurchsichtige Serienkiller, der die Sterbewilligen ins Visier genommen hat. Plötzlich scheint die letzte Ruhe in Gefahr und ein Kampf jeder gegen jeden beginnt...
In einer Zeit, in der die Sterbethematik entweder 'totgeschwiegen' oder hinter institutionellen Mauern verschanzt wird, nimmt das Sujet in Spielfilmen und Serien immer mehr Raum ein. Der Gewinner des Filmfests in Rom kommt als ein Fest des schwarzen Humors daher und überbietet sich selbst mit grotesken Attacken, die wunderbar verwegen daherkommen. Als Quereinsteiger ins Filmgeschäft braucht sich Barco hinter den großen Thriller-Regisseuren nicht zu verstecken und lässt auf weitere interessante Würfe hoffen.
FR/ BE 2010, Regie: Olias Barco
Darsteller: Aurélien Recoing, Virgile Bramly, Daniel Cohen, Virginie Efira, Bouli Lannersu.a.
Kinostart: 17.05.2012

Weitere Infos: www.rtbf.be/kill-me-please
© 12. Mai 2001  WESTZEIT ||| Text: ellen_paris
Filme

Links

suche