interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt

A
N
Z
E
I
G
E

TASTE THE WASTE - W-Film

 

'Weniger ist mehr' scheint die Zentrale These von Valentin Thurns Dokumentarfilm zu sein: weniger Lebensmittelproduktion, mehr Nahrung für alle; weniger Müll, mehr Lebensqualität und Umweltbelastungen. Aber nicht nur inhaltlich, sondern auch formell folgt der Journalist und Regisseur eindeutig diesem Credo. Obwohl er auf gängige pädagogische, populistische und übertrieben agitative Stilmittel verzichtet, schafft er es durch die bloße Aneinanderreihung von größtenteils unbekannten Daten zum Thema Lebensmittel-Müll bzw. -verschwendung ein Bewusstsein für die Problematik zu generieren.
Mit einer Reportage zum Thema „Mülltaucher“ 2007 fing Thurns Interesse am zeitgenössischen Problem der Lebensmittel-Verschwendung in wohlhabenden Industrienationen an und mündete in der Gründung seiner gleichlautenden Nicht-Regierungs-Organisation. Mit TASTE THE WASTE macht er deutlich, dass gerade in Anbetracht der aktuellen Hungerkrise in Afrika es zynisch, ja fast schon angsteinflössend, ist, weiterhin weltweit Unmengen an noch genießbarer Nahrung aus Luxusgrüngen im den Müllschlucker zu kippen. Der Film schafft es aber neben Bestürzung auch Hoffnung zu geben, dass es möglich sein muss diesem Teufelskreis zu entkommen. Durch Interviews mit relevanten Vertretern aus Industrie, Politik, Wissenschaft und Aktivistenkreisen wird das überaus komplexe Thema fassbar, durch aussagekräftige Aufnahmen ausschweifende Kommentare hingegen obsolet.
DE 2011 Regie: Valentin Thurn
Mitwirkende: Sylvain Sadoine,Gerhard,Robert, Friedrich Wilhelm Graefe zu Baringdorf, u.a.
Kinostart: 8.9.2011

Weitere Infos: www.taste-the-waste.de
© 01. September 2011  WESTZEIT ||| Text: ellen_paris
Filme

Links

suche