interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt

A
N
Z
E
I
G
E

THE TREE - Pandora Film

 
Ihre Jugend hat Dawn (Charlotte Gainsbourg) mit ihrem Vater beständig auf Reisen verbracht, nun hat sie endlich eine beständige Bleibe gefunden: Gemeinsam mit ihrem Mann Peter und den vier Kindern lebt sie auf einem idyllischen Anwesen in der australischen Abgeschiedenheit. Als ihr Mann jedoch plötzlich an einem Herzinfarkt stirbt, wird dieses Glück abrupt in Frage gestellt. Zwar versucht Dawn den Kindern eine Beständigkeit zu bieten und das gewohnte Leben beizubehalten, doch auf Dauer lässt sich dies kaum bewerkstelligen. Insbesondere ihre vorsichtige Beziehung zu dem attraktiven und hilfsbereiten George führt innerhalb der Familie zu Spannungen. Vor allem die achtjährige Tochter Simone wehrt sich gegen jede Veränderung. Sie ist fest davon überzeugt, dass die Seele ihres Vaters in den riesigen, uralten Feigenbaum übergesiedelt ist, der sich wuchtig neben dem Haus der Familie breitmacht. Als es zu Streitigkeiten zwischen Tochter und Mutter kommt, hat es den Anschein, als würde der Baum tatsächlich Stellung beziehen und das Haus der Familie mit Wurzeln und Ästen mehr und mehr umwuchern. Schließlich kommt es zur offenen Konfrontation. George schlägt vor, den bedrohlich präsenten Baum zu fällen, aber Simone leistet durch eine Baumbesetzung erbitterten Widerstand. Erst ein Sturm, der bald danach aufzieht, schweißt die zerrissenen Familie wieder zusammen.
In ruhigen, eindringlichen Bildern hat Regisseurin Bertuccelli diesen Film gehalten, den sie aus einer Kurzgeschichte von Judy Pascoe entwickelt hat. Gemächlich beginnt der Film, der dann einen eindringlichen Sog entwickelt und in einem furiosen Ende mündet, dass angenehm offen und lebensfroh gehalten ist.
FR/AU/D/IT 2010, Regie: Julie Bertuccell
Darsteller: Charlotte Gainsbourg, Marton Csokas, Morgana Davies, u.a.
Kinostart: 03.03.2011

Weitere Infos: www.thetree.pandorafilm.de
© 01. März 2011  WESTZEIT ||| Text: Chrisloew
Filme

Links

suche