interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt

A
N
Z
E
I
G
E

THE ROAD - Senator

 
Da hat Produzent Nick Wechsler wohl erst mal dumm aus der Wäsche geschaut: Nach dem Erfolg des Buches „No Country For Old Men“ von Cormac McCarthy hatte er sich erfolglos um die Filmrechte beworben. Den Zuschlag haben bekanntermaßen die Coen-Brüder erhalten. Also sicherte er sich bereits vor Beginn der Schreibarbeit die Rechte am nächsten Roman McCarthys. Als das Buch fertig war, stellte sich jedoch heraus, dass an dem Stoff ohnehin nur wenige Filmproduzenten Gefallen gefunden hätten. Es geht um eine düster melancholische Endzeitgeschichte, mit kaum vorhandener Handlung und ellenlangen Beschreibungen einer zerstörten Welt. Nicht gerade der Traum eines jeden Regisseurs. Aber so leicht darf man sich nicht entmutigen lassen, wenn es darum geht mit bekannten Namen Geld zu verdienen. Also wurden mit Viggo Mortensen, Charlize Theron und Robert Duvall weitere Zugpferdnamen an Bord geholt und der Film realisiert. Mortensen zieht nun also nach einer nicht näher beschriebenen Umweltkatastrophe mit seinem Sohn (wirklich toll gespielt von Kodi Smit-McPhee) durch eine pflanzen- tier- und beinahe menschenleere Welt. Ab und an müssen sie sich vor kannibalisierenden Überlebenden verstecken, selten finden sie brauchbare Zivilisationsüberreste, besonders selten Essen, noch seltener freundliche Überlebende. Die Bilder sind überzeugend, die Schauspieler ebenso. Aber trotz des Marsches von den Bergen bis ans Meer „bewegt“ der Film nicht wirklich. Hier gilt mal wieder: Lieber das Buch lesen.
USA 2009, Regie: John Hillcoat
Darsteller: Viggo Mortensen, Kodi Smit-McPhee, Charlize Theron, u.a.
Kinostart: 07.10.2010

Weitere Infos: www.theroad.senator.de
© 01. Oktober 2010  WESTZEIT ||| Text: Chrisloew
Filme

Links

suche