interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
EIN GROSSES DING - Angelehnt an das Geiseldrama von Gladbeck

 
(Turbine Classics)
Wahnsinn, wer im August 1986 geheiratet hat, feierte dieses Jahr schon Silberhochzeit und kann schon Enkel haben. Pünktlich zum 25. Jahrestag des Gladbecker Geiseldramas erscheint der zweiteilige Fernsehfilm (ARTE/ZDF) von Bernd Schadewald aus dem Jahr 1999 auf DVD. In den Hauptrollen haben Richy Müller, Jürgen Vogel, Fiona Coors und Katja Flint die Geiselnehmer und ihre Geiseln gespielt. Das ist vor allem Müller und Vogel großartig gelungen. Andererseits haben aber Rösner und Degowski damals auch derart stereotype und einprägsame Bilder hinterlassen, dass schon damals die große Bühne genutzt wurde. Die Bilder von Degowski, wie er der 18-jährigen Geisel Silke Bischoff seine Knarre an den Hals hält und mit der Kippe im Mund mit Journalisten plaudert oder wie sich Rösner in der Kölner Fußgängerzone seine Pistole in den Mund steckt („und zum Schluss den hier“) haben sich in das kollektive deutsche Bildergedächtnis eingeprägt und sind eine Steilvorlage zum Nachspielen.
© 01. Oktober 2013  WESTZEIT ||| Text: Dennis Behle
Video/DVD/CD-ROM

Links

suche