interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
DOMINIK DUSEK - Er tritt über die Ufer

 
lector books, 303 S., 20,00 EUR
Der in Wien geborene, seit längerem als Journalist und Autor in der Schweiz lebende Dusek begegnet mir mit diesem Roman zum ersten Mal - man wird sich den Namen aber merken müssen. Verhandelt wird die Vita eines fiktiven Popmusikers: Peter Arbogast feiert mit seiner Musik schnell international große Erfolge und bleibt doch sowohl für seine Fans wie auch für die seine Entwicklung reflektierende Presse seltsam ungreifbar und ver(w)irrt. "Der Wolkenmeister. Der Zahnlückenprinz. Der imaginäre Kirchenfürst.", so lauten die gut beobachteten, dennoch hilflosen Beschreibungen für den Gitarre spielenden Sänger. Der unterstützt die obskure "Party ohne Herkunft, auf Englisch PWO, Party Without Origin" (die u.a. die sehr berechtigte Frage nach der Sinnhaftigkeit und Autorität von Staaten und Grenzen auf witzige und doch systembedrohend ernste Weise stellt), lebt für seine Kreativität und die Liebe zu einer früh Verstorbenen und zieht am Schluß in ein Haus in den Wäldern Virginias. Zum Holzhacken und Musizieren. Das Verflechten von Rezensionen, Interviews, E-Mails und Internet-posts, von unterschiedlichen Zeitebenen und Positionen funktioniert prima. Und der namenlose Erzähler erkennt in seinem Text zunehmend das Leben - und sich selbst.

Weitere Infos: www.lectorbooks.com/dusek-er-tritt-ueber-die-ufer
© 01. April 2018  WESTZEIT ||| Text: Karsten Zimalla
Liesmich.txt

Links

suche