interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
ANDREA HEJLSKOV - Wir hier draussen

 
mairisch Verlag, 293 S., 20,00 EUR
Die Sichtweisen zu radikalen Lebensentwürfen gehen stark auseinander, auch die in jüngster Zeit wieder aufgelebten "human rewilding" und "off the grid"-Subsistenz-Strategien, wie sie z.B. die Dänin Andrea Hejlskov mit ihrer Familie zu leben versucht, sind umstritten. Nicht ohne Grund, wobei hier der Platz für eine angemessene Auseinandersetzung fehlt und wir das daher einfach mal so stehen lassen. Das Buch (das letzen Endes auch ein Konsumartikel ist) beschreibt die Entscheidung der studierten Psychologin mit Mann und 4 Kindern "in den Wald" zu ziehen und dort von dem zu leben, was da ist. Ohne Geld, ohne Strom, ohne Stress. Klingt romantisch, ist aber anstrengend. Nicht nur körperlich (ein Blockhaus mit der Kraft der eigenen Muskeln zu errichten, ist kein Wochenendvergnügen), sondern v.a. auch seelisch. Insbesondere letzteres vermag Hejlskov sehr anschaulich, sehr differenziert und offen und nicht zuletzt auch sehr ehrlich zu schildern. Die aufbrechenden Konflikte mit dem Partner, die Kämpfe mit Freunden und Helfern, die Sorge, aber auch das Auseinandersetzen mit den Kindern und deren Vorstellungen - alles das kostet mentale Kraft und Energie. Glücklicherweise handelt es sich hier also nicht um ein romantisierendes Aussteigerbuch, auch nicht um ein agitierendes Manifest von Erleuchteten, sondern v.a. um eine vielschichtige Schilderung der emotionalen Dynamik einer nicht ganz alltäglichen Familie. Aus der auch alle alltäglichen Familien Erkenntnisse gewinnen können.

Weitere Infos: www.mairisch.de
© 01. Oktober 2017  WESTZEIT ||| Text: Karsten Zimalla
Liesmich.txt

Links

suche