interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
NOAM CHOMSKY - Wer beherrscht die Welt?

 
Ullstein, 413 S., 24,00 EUR
Erstaunlich finde ich, dass dieses Buch des großen US-amerikanischen "Nestbeschmutzers" nicht in einem linken Nischenverlag, sondern bei der Bonnier-Tochter Ullstein erscheint. Denn der emeritierte MIT-Prof, der nicht nur revolutionäre sprachwissenschaftlichen Überlegungen anstellte und eine (noch heute bedenkenswerte) Manipulationstheorie entwickelte, sondern seit Jahren auch die Galionsfigur anarchosyndikalistischer Kapitalismuskritik ist, geht in diesen Texten zu "Globalen Verwerfungen der amerikanischen Politik" mit der US-Regierung härter ins Gericht, als man es einem Mainstream-Verlag zumuten sollte. Selbst wenn man Chomsky nicht immer in allen Details folgen möchte (insbesondere zum Israel/Palästina-Konflikt hat er eine m.E. zu unausgewogene Meinung) und zwangsläufig Redundanzen auftreten, die Arroganz und Ignoranz des selbsternannten Weltpolizisten arbeitet er argumentativ überzeugend und für eine Übernahme durch z.B. AfD-Sympathisanten viel zu profund heraus. Lobend erwähnt sei auch die Übersetzungsarbeit, wird doch z.B. "middle east" hier richtigerweise zum Nahen und nicht Mittleren Osten.

Weitere Infos: www.ullsteinbuchverlage.de/nc/buch/details/wer-beherrscht-die-welt-9783550081545.html
© 01. Februar 2017  WESTZEIT ||| Text: Karsten Zimalla
Liesmich.txt

Links

suche