interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
VIV ALBERTINE - A Typical Girl

 
A Typical Girl
Endlich einmal erscheint eine Biographie, die a) die englische Punkbewegung aus weiblicher Sicht darstellt, und b) von einer Musikerin, die durch viele (musikalische / persönliche) Partnerschaften (sie war mit Mick Jones von The Clash liiert) nicht nur dabei, sondern mittendrin war. Viv Albertine war als Gitarristin von The Slits maßgeblich daran beteiligt, dem weiblichen Begehren im Punk eine stimme zu verleihen. Sie spielte mit Sid Vicious (später Sex Pistols) und Keith Levene (später PiL) bei den Flowers Of Romance, bevor sie mit den Slits eine der ersten autonomen Frauen-Punk-Bands überhaupt auf die Beine stellte. Besonders schön in diesem Buch sind die Passagen, wo das Menschliche durchkommt, z.B. in jener, wo ihre Mutter Bilder verschwinden ließ, weil Albertine sich auf dem Cover der Debut-LP „Cut“ (1979) mit ihren Kolleginnen nackt abbilden lassen wollte (es „dreckverschmiert“ in einer neuen Fotoserie dann auch tat). „Cut“ enthielt mit „Typical Girls“ einen veritablen Hit, der selbst heute nichts von seiner Strahlkraft verloren hat. Beruflich engagierte sich Albertine in den „1980er/90er Jahren“ als Regisseurin / Produzentin für Film & TV, bevor 2012 ihr erstes Soloalbum veröffentlicht wurde.

Weitere Infos: http://www.suhrkamp.de
© 01. Juli 2016  WESTZEIT ||| Text: Ralf G. Poppe
Liesmich.txt

Links

suche