interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
ANDRI PERL - Die Luke

 
Salis Verlag, 220 S., 24,95 EUR
Bekanntermaßen sind Salis-Bücher regelmäßig gute Bücher, Bücher die eine Entdeckung wert sind. Es darf aber dann und wann auch mal eine kleine Ausnahme von dieser schönen Regel geben. Der zweite Roman des in der Schweiz auch als Rapper (bei einer Band namens "Breitbild") bekannten Perl hat alles, was guter Lesestoff braucht: eine interessante Grundidee (im Hausflur gibt es eine Luke zu einem alten zugemüllten Luftschutzkeller, hinter der sich alles mögliche verbergen könnte), einen leichten Hauch von Krimi und Spannung, gut gezeichnete Figuren (eher zu viele als zu wenig) und eine Sprachmacht, die sich von typischer Unterhaltungsliteratur abzuheben vermag. Leider macht Perl aus diesen Zutaten aber kein literarisches Festmahl sondern eher eine seltsam unentschlossene Art Eintopf.

Weitere Infos: www.salisverlag.com
© 01. März 2014  WESTZEIT ||| Text: Karsten Zimalla
Liesmich.txt

Links

suche