interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
PETER HOOK - Unknown Pleasures – Die Joy Division Story

 
(Metrolit Verlag GmbH, 356 Seiten; 24,99 Euro)
Die Dezemberausgabe des Musik Express präsentiert Joy Division-Sänger Ian Curtis († 08.05.1980) auf dem Cover. Im Innenteil wird auf 12 Seiten noch einmal die Geschichte der Band erläutert; weiter hinten gibt es zum Abo JD-CD & eben dieses Buch. Aber was ist das für ein Buch, um das soviel Wirbel gemacht wird (selbst Spiegel online berichtete). Nun, JD-Bassist Peter Hook, der nach Curtis´ Tod mit den überlebenden Mitgliedern New Order ins Leben rief, erzählt die Geschichte der eigenen Kindheit bis zum Ende der o.g. Band. Subjektiv zweifelt man leicht an der Übersetzung, Grammatik. Flüchtige Fehler (hier und dort ein n zuviel) deuten darauf hin, dass hier eher in liebevoller Kleinarbeit ein wunderschönes, doch todtrauriges Buch entstanden ist. In his own write, sozusagen. Hook berichtet über das Musikerleben, Reisen, fiese Scherze, Männerfurze und natürlich über alle möglichen Details von Joy Division (mit deren Programm er übrigens mit eigener Band in England unterwegs ist). Jedoch nicht in Hochglanz, sonder –eben, dass ist der Punkt- in einer bemerkenswerten DIY-Art, die einen dieses Buch sofort in die Arme schließen lässt. Die Geschichte von jungen Männern, deren Happy End ausfallen musste. Seinerzeit brachten JD 2 Studioalben heraus, die in Deutschland eher spärlich wahrgenommen wurden. Nun sind sie mehr als Kult – mit ihnen fing die düstere Musik an zu Leben, der Fotograf Anton Corbijn startete eine beispiellose Karriere als Fotograf (s/w-Images U2, Depeche Mode,...) und Regisseur (JD-Film „Control“). Prädikat: Sehr empfehlenswert!!!

Weitere Infos: www.metrolit.de
© 01. Dezember 2013  WESTZEIT ||| Text: Ralf G. Poppe
Liesmich.txt

Links

suche