interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
kontakt
RUNNING RIOT - V.A.

 
Die Musik von BUZZCOCKS lässt sich als im KBD-Stuff wurzelnden Melody-(Brit-)Punk mit (Power-)Pop-Appeal beschreiben. Anders als bei den meisten der Vertreter des End-70er-Punkrocks, zielten die damaligen Songtexte von Pete Shelley (gest. 2019), der erst nach der Debüt-EP ´Spiral Scratch´ den Part des Sängers übernahm, nicht auf Provokation der oberen Gesellschaftsschicht ab. Stattdessen handelten sie, in einer mitunter sarkastisch (selbst)ironischen Art, von Themen wie die Liebe und das Erwachsenwerden, als sie einst mit ´Orgasm addict´ wie eine Lachgasbombe aus Musik zwischen sympathischem Humor und krachender Aggressionsbewältigung etablierten. Es macht Spaß, wenn sich die Power der frühen Punkzeit, wie hier auf zwei sauber produzierte Alben verdichtet. Rechtzeitig zum 40ten Jahrestag werden ihre ´79er Alben als remasterte Wiederveröffentlichungen in den Handel gebracht. „Singles Going Steady“ (Domino) ist eine grandiose Compilation mit sechzehn Songs, darunter viele Hits wie ´What Ever Happend To?´, die Loser-Hymne ´What Do I get?´ & dem Renner ´Ever Fallen In Love´. Auch die von den Originalbändern Repress-Version (inkl. Linernotes von Jon Savage) des dritten Albums „A Different Kind Of Tension“ (Domino) - letzte gemeinsame Scheibe von Bandgründer Diggle & Shelley - konnte und kann stets überzeugen. (Pop-)Punk wie von einem anderen Stern! (VÖ: 14.06) 5
Auf ihrem dritten Album „Exiled“ (One Little Indian / Cargo), das vor allem in den letzten 12 Monaten von der britischen Politik inspiriert wurde, offenbaren BAD BREEDING ihre äußerst zynische Sicht auf soziale Ungerechtigkeit, miese Arbeitsbedingungen, verhasste Vorgesetzte und bestechliche Oberschicht-Kohorten mit einer unheimlichen Wut zwischen atemlos und hyperventilierend, gereizt und amoklaufend, psychotisch und psychopathisch in 12 Songs, in denen sämtliche Hackfressen des Alltags ihr Fett weg kriegen. Hier bekommen Hartgesottene besonders angepissten Anarcho-Punk mit Noise-, Crust- & Hardcore-Anleihen vom Feinsten. ´Exiled´ ist bitterbös und damit wie gemacht für Tage, an denen nichts klappen will und man sich am besten nur einen runterholt. Obwohl man die Ahnung hat, dass auf dieser Scheibe etwaig nur ein Bruchteil der Live-Energie konserviert ist, wird hier der Siedepunkt indes nie unterschritten. VÖ: 21.06.) 4
V.A. „A Global Mess Volume One – Asia“ (Concrete Jungle Records / Edel) ist Soundtrack einer ereignisreichen Expedition durch den musikalischen Underground Südostasiens. Die Journalistin D. Ringelsiep und der Musikmanager F. Bundschuh haben sich bei ihrer Reise von Hongkong über die Philippinen nach Indonesien, Singapur, Malaysia und Thailand stets auf Gegenden / Territorien konzentriert, die wahrscheinlich in keinem Reiseführer gelistet sind. Die Eindrücke ihres Asia-Trips Reise ebenso wie etliche Interviews mit AktivistInnen, Streets-AtistInnen, RapperInnen und PunkerInnen sind im Mai 2019 als dokumentarischer Reisefilm, ebenso als Buch und als Vinyl-Sampler mit jeweils einen Song von zwölf verschiedenen Bands erschienen, der einen wirklich urbaren Einblick in die musikalische Diversität asiatischer Subkulturen vermittelt. Incl. 16-seitigen Booklet im 12inch-Format! 5
Mit “Club Nites” (Mint Records) veröffentlicht das produktive Vancouver-Quartett DUMB sein viertes Album in drei Jahren, das abermals durch skurrilen, frenetischen, wütenden und ewig zeitlosen Post-Punk punktet. Das Ergebnis sind diesmal 14 Songs, die zwar anflehend aber auch kontinuierlich tradiert klingen und dabei sowohl auf zeitgenössische als auch altehrwürdige Postpunk- und Artpunk-Bands wie Devo, Pylon, Mekons, Fugazi, Minutemen, Coneheads, Fountain, Idles, Freak Heat Waves und Ought verweisen. Musikalisch bilden die eigensinnigen Gitarren-Riffs und die sperrig-druckvolle Rhythmussektion eine perfekte Grundlage für ihre Texte, welche auf ´Club Nites´ von der inhärenten Absurdität des modernen Lebens in Club-Nächten handelt. Es ist eine schlanke, explosive Sammlung von 2-Minuten-Songs. 4

>>>Punk/Hardcore>>>
RUNNING RIOT ||| MAULGRUPPE ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| HI! SPENCER ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| MASSENDEFEKT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| SLIME ||| RUNNING RIOT ||| ROGERS ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| UNIFORM CHOICE ||| RUNNING RIOT ||| V. A. ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| V. A. ||| KLOTZS ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| WIRE ||| RUNNING RIOT ||| EAST SIDE BOYS |||
© 01. Juni 2019  WESTZEIT ||| Text: Georg Lommen ||| Datenschutz
Konserven


suche