interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
kontakt
POP(PE)´S TÖNENDE WUNDERWELT - Diverse

Einmal musikalisch um die Erde, in wenigen Minuten:
„Slacker Island“ (Clouds Hill / Indigo) entsprang dem Genius der schwedischen Formation TWO YEAR VACATION. Deren niedlicher Indie-Pop pluckert sich spielerisch durch Casio-Elemente mit sorgenfreien Funk-Anleihen. ***
Gediegener kommt, ebenfalls aus Schweden, die Grande Dame der dortigen Folkmusik daher: SOPHIE ZELMANI lässt mit „Sunrise“ (Oh Dear Recordings / Cargo) leicht beswingt zerbrechliche Hör-Pflanzen wachsen, die sich durch viel Piano-Klang zu wundervollen Blüten entwickeln lassen. Wie ein Soundtrack über Paris. ****
Ganz anders PRISTINE aus dem Nachbarland Norwegen. „Road Back To Ruin“ (Nuclear Blast / Warner) zeigt die aus Tromsö stammende Sängerin Heidi Solheim in Bestform. Balladen und psychedelische Hardrock-Sounds changieren mit etwas Doom, um im Slide-Country zu münden. Die Orgeln erinnern an große Vorbilder des Hardrock! ****
Ebenfalls aus Norwegen, jedoch aus Bergen, stammt die 20jährige SIGRID. Ihr „Sucker Punch“ (Universal) besticht mit zwölf modernen, frisch arrangierten Pop-Perlen, die durch die bemerkenswerte Stimme noch einmal aufgewertet werden. Sehr Radio-affin! ***
Der niederländische Singer-Songwriter MERCY JOHN tut sich da mit „Let It Go Easy“ (Butler Records / H´Art) subjektiv leider etwas schwerer. Sonnige Harmonika-Folk-Sounds mutieren zu Poprock, wie ihn auch Bryan Adams hätte zelebrieren können. **
Sehr modern, jedoch in der Tradition von Bands, in denen Sängerinnen das Klangbild prägen, wirkt „When We Land“ (Distiller Records) von ANTEROS aus dem Vereinigten Königreich GB. Blondie kann ebenso Patin sein, wie Disco-Pop. ***
Der Franzose Renaud Brustlein, besser bekannt als H-BURNS, legt mit „Midlife“ (Because Music) ein Stück herrlich unaufgeregter Singer-Songwriter-Ästhetik vor. Im Erzählstil hangelt sich der Sänger virtuell durch die Sechziger Jahre, und durch den „Easy-flow-listening-Stil“. Sanft verträumt, latent verzerrt. ***
Die sizilianische Stadt Palermo brachte mit FABRIZIO CAMMARATA einen sehr nachdenklich wirkenden Musiker zum Vorschein, der auf „Lights“ (Haldern Pop Recordings) den Liedermacher-Stil episch dem Mainstream-Pop näherbringt. Der Italiener verbindet zudem Flamenco mit traditionellem Folk. ***
Australien feiert derzeit seinen Musikexport THE CAT EMPIRE, bzw deren „Stolen Diamonds“ (Wrasse Records / Harmonia Mundi). Ein wilder World-Music-Rhythmus-Mix mit spannenden Dub-Bass-Elementen. ***
Subjektiv sehr schön klingt auch der gefällige Pop-Rock-Folk der kanadischen Sängerin AMANDA RHEAUME. Ihr „The Skin I´m In“ (IMG / Big Lake Music / Rough Trade) fühlt sich scheinbar sehr wohl in der musikalischen Haut der Tradition großer Songschreiberinnen der 90er Jahre. ***
„Ancients“ (Noisolution / Soulfood) heißt das neue Werk von BLACK LUNG aus Baltimore / USA. Hier wird dem guten alten Doom-Metal gehuldigt, bzw. die Ideen von Black Sabbath zu neuem, jungen Leben erweckt. Wände von Sound im großartigen Gewand des Hardrocks! Power hoch drei!!! *****
Aus Santa Monica im sonnigen Kalifornien kommt das vierte Werk von WEYES BLOOD zu uns herüber. „Titanic Rising“ (Sub Pop / Cargo) ist ein wahrer Quell aus Stimme, Streichern und Herzschmerz. Wie von einem anderen Stern erklingen spärlich instrumentierte Perlen, die scheinbar durch viele Arbeiten der frühen 70er Jahre inspiriert scheinen. ****
Last, but not least, die Krönung der Internationalität: THE PARLOTONES aus Südafrika nennen ihre neue Songsammlung „China“ (Butler records / H´Art), obgleich der Sound einem europäischen New Wave-Glam-Mix sehr nah kommt. Kraftvoller Retro-Rock! ***
Zum Abschluss gratulieren wir noch ACHIM REICHEL, den großen Sänger mit dem maritimen Flair Hamburgs, nachträglich zum 75.Geburtstag. Dazu gibt es nur „Das Beste“ (BMG), auch von ihm für uns. 37 Tracks auf 2CDs, inklusive „Der Spieler“, „Exxon Valdez“ und „Aloha Heja He“. Glückwunsch! ***


Weitere Infos: https://www.mediendienstleistungenpoppe.de
>>>Rock & Pop>>>
THE DEAD SOUND ||| SPARKLING ||| ADEL TAWIL ||| THE ROLLING STONES ||| RUNRIG ||| ROCKO SCHAMONI ||| MARK RONSON ||| POP(PE)´S TÖNENDE WUNDERWELT ||| ORDO ROSARIUS EQUILIBRIO ||| FAIRYTALE ||| IAMTHEMORNING ||| TARJA ||| QUICKSILVER ||| THE MODERN TIMES ||| LIFE ||| FLY PAN AM ||| RIDE ||| JOSEPH ||| THE RUBINOOS ||| DOPE LEMON ||| TORA ||| STRUNG OUT ||| FRANKIE COSMOS ||| EZRA FURMAN ||| ROCKO SCHAMONI ||| METRONOMY ||| JOHN VAN DEUSEN ||| LOCAL STORE ||| SLAUGHTER BEACH, DOG ||| THE FAIM ||| TRUPA TRUPA ||| GENDER ROLES ||| BAT FOR LASHES ||| SOFT CELL ||| JAMESTOWN REVIVAL ||| RICHARD REED PARRY ||| ELLIE FORD ||| AGENT BLÅ ||| THE HARMALEIGHS ||| EMMA ELISABETH ||| JUDAH & THE LION ||| COMBICHRIST ||| SIGNAL AOUT 42 ||| COLD SHOWERS ||| VERSENGOLD ||| GARDEN OF DELIGHT ||| NO MORE ||| POP(PE)´S TÖNENDE WUNDERWELT ||| ALEXA FESER ||| SARAH CONNOR |||
© 01. April 2019  WESTZEIT ||| Text: Ralf G. Poppe ||| Datenschutz
Konserven


suche