interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
ROBERT GÖRL - The Paris Tapes

 
(Grönland / RTD)
Robert Görl wird dieses Jahr 63 Jahre alt. Die Wahrscheinlichkeit, dass er noch mal Teil einer neuen, spannenden Musikbewegung sein wird, ist sehr gering. Die Wahrscheinlichkeit, dass er daran überhaupt Interesse hätte, bestimmt auch. Sein letztes Album kam vor 11 Jahren raus und war nicht dazu geeignet, dass ihm die Plattenfirmen die Bude einrennen, weil sie noch mehr von ihm wollen. Das Einzige, was er noch zu Geld machen kann, ist seine Geschichte. Seine großartige Geschichte natürlich. Denn Robert Görl war zusammen mit Gabi Delgado Ende der 70er in Düsseldorf der Gegenentwurf zu Kraftwerk und somit eine Keimzelle einer selbstbewussten Szene im Aufbruch jenseits von Kompetenz und Kapital. Und da bei Grönland vor kurzem die DAF-Biographie erschien, hat ihn Grönemeyer bestimmt gefragt, ob nicht irgendwo im Keller noch unveröffentlichtes Zeug rumliegt. Das könne man ja gleich mit raushauen. Somit ist die Geschichte zu diesen Skizzen bedeutsamer, als die Tracks selbst. Denn nach der letzten Zusammenarbeit mit Delgado für „1st Step To Heaven“ 1986 wollte Görl erst Schauspiel in New York studieren, musste dann aber mangels eines passenden Visums das Land verlassen. Zu Hause erwartete ihn Post mit dem Einberufungsbescheid. Also entschloss er sich zur Flucht nach Paris, um dort auf seinen 21. Geburtstag zu warten. Seinen neuen Ensoniq ESQ 1 nahm er mit. Nach einem Dreivierteljahr kehrt er zurück nach München. Seine Pop-Kompetenz hatte er schon 1984 mit seinem ersten Soloalbum „Night Full Of Tension“ (mit Gastauftritten von Annie Lennox) unter Beweis gestellt. Dort wollte er mit seinen Pariser Kompaktkassetten anknüpfen und mit Daniel Miller von Mute wollte er ein neues Album veröffentlichen. Auf einem Heimatbesuch erlitt er jedoch einen schweren Autounfall, der alle Pläne beendete. Nach Monaten in Krankenhäusern und Rehas kehrt er dem Musikerleben den Rücken und wird Mönch in einem buddhistischen Kloster in Thailand. Mit seinen Demos aus Paris hat er sich nie wieder beschäftigt.
***
>>>Singer/Songwriter>>>
HENRY GREEN ||| LAURA VEIRS ||| LAISH ||| COURTNEY MARIE ANDREWS ||| ALELA DIANE ||| GRANT-LEE PHILLIPS ||| OK SWEETHEART ||| DINO JOUBERT ||| JOAN BAEZ ||| PETE ASTOR ||| HALEY HEYNDERICKX ||| ANNA DEPENBUSCH ||| BERND BEGEMANN & KAI DORENKAMP ||| THOM AND THE WOLVES ||| PANTEON ||| FIRST AID KIT ||| TONY, CARO AND JOHN ||| SOMEDAY JACOB ||| MARY LORSON ||| FABRIZIO CAMMARATA ||| BILL MACKAY & RYLEY WALKER ||| CHRIS BROKAW ||| ADRIAN CROWLEY ||| DIE TÜDELBAND ||| LYDIA DAHER ||| DIE MAUSIS ||| JOE HENRY ||| LUCINDA WILLIAMS ||| LOMOND CAMPBELL ||| JOSH RITTER ||| ALLYSEN CALLERY ||| CARLA BRUNI ||| JULIEN BAKER ||| SIMON JOYNER ||| V. A. ||| KLAUS HOFFMANN ||| MANFRED MAURENBRECHER ||| JORDAN RAKEI ||| HISS GOLDEN MESSENGER ||| THE WEATHER STATION ||| ARIEL PINK ||| IAN FELICE ||| JOAN OSBORNE ||| MONK PARKER ||| BEDOUINE ||| JEN CLOHER ||| JAMES ELKINGTON ||| KATIE VON SCHLEICHER ||| LYENN ||| FORTUNA EHRENFELD |||
© 01. April 2018  WESTZEIT ||| Text: Dennis Behle
Konserven

Links

suche