interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
kontakt
DIE KRUPPS - Stahlwerkrequiem

 
(Bureau B / Indigo)
„Dank an die Kommunikationsabteilung der Mannesmann Röhrenwerke“. Dieser Text auf der „Stahlwerksynfonie“, 1981 auf dem Hamburger Label Zickzack erschienen, verdeutlicht sehr schön, welcher Zeit dieses erste Projekt der Düsseldorfer Krupps entsprang. Anfang der 80er war das Leben im Rhein-Ruhr-Gebiet geprägt durch die Dominanz der Montanindustrie. Die drei Punks Jürgen Engler, Berward Malaka und Ralf Dörper verfolgten ähnlich wie die frühen DAF und natürlich die Einstürzenden Neubauten im fernen Berlin einen Ansatz, die eigene Lebenswelt mit ungewöhnlichen, rebellischen und sogar zerstörerischen Mitteln zu einer neuen Form von Musik zu vereinen. Geboren aus der Antithese des Punk, aber genährt durch die eigene Neugier, den Mut, sich als völliger Dilettant in einer Art Underground-Hochkultur zu bewegen und erfrischende Omnipotenzphantasien. 35 Jahre später erinnert sich Jürgen Engler an seine frühen Großtaten, lädt Mani Neumeier von Guru Guru, Jean-Hervé Peron und Zappi Diermaier von Faust und seinen alten Kumpel Pyrolator ein, um aus der Synfonie eine Totenmesse zu machen. Der quasi vertonte Abschluss des Strukturwandels. In der Kommunikationsabteilung der Mannesmann Röhrenwerke kann man nicht mehr anrufen und die damaligen handgemachten Stahlklänge stecken heute nur noch in einem Krümel Silikon.
****
>>>Worldmusic>>>
V.A. ||| LAPRE ||| TROUM ||| RDTK ||| PLAZA FRANCIA ORCHESTRA ||| TROSS ||| AIRCHINA ||| TOURE KUNDA ||| M. WALKING ON THE WATER ||| DI GRINE KUZINE ||| A CERTAIN RATIO ||| ORQUESTA AKOKÁN ||| FAUN ||| YELLOW BIRD ||| IMARHAN ||| SEUN KUTI & EGYPT 80 ||| FONDATION ||| V. A. ||| V. A. ||| DANIEL KAHN & THE PAINTED BIRD ||| V. A. ||| THE KNIFE ||| KASAI ALLSTARS ||| TORI AMOS ||| MEMNON SA ||| MARTIN HANNETT ||| HANNU KARJALAINEN ||| HARALD GROSSKOPF & EBERHARD KRANEMANN ||| TANGERINE DREAM ||| FRANK LONDON GLASS HOUSE ORCHESTRA ||| DEBEN BHATTACHARYA ||| CAN ||| FONTÄN ||| HARVESTMAN ||| V. A. ||| GORILLAZ ||| LOVEBRAIN (...) AND DISKOTÄSCHCHEN (...) ||| SONGHOY BLUES ||| RAFAEL & ENERGÍA DOMINICANA ||| YA TOSIBA ||| ANNELI DRECKER ||| JEWISH MONKEYS ||| COLOGNE TAPE ||| TALE OF US ||| ANJI CHEUNG ||| BING & RUTH ||| IMMERSION ||| YASMINE HAMDAN ||| JAAKKO LAITINEN & VÄÄRÄ RAHA ||| CLUSTER |||
© 01. Juli 2016  WESTZEIT ||| Text: Dennis Behle ||| Datenschutz
Konserven


suche