interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
WAKE THE TOWN - Reggae / Dub

 
Ausgerechnet ein Major-Label wie Warner Music nimmt sich jetzt das Thema Reggae vor. „I Don´t Like Reggae“ (Warner Music) heißt das neue Projekt, bei dem der kölner Studio-Tüfftler GUIDO CRAVEIRO deutschsprachige Pop-Hits im Reggaesound präsentiert. Das mag ungewöhnlich sein, wenn Cro, Tim Bendzko, Revolverheld oder Jennifer Rostock im Offbeat-Sound erklingen, doch die Synthese funktioniert hier perfekt. Bei Songs wie „Wovon sollen wir träumen“ oder „Nur noch kurz die Welt retten“ kommt ein locker beschwingtes sonniges Gefühl auf. Der Sound des Albums wirkt unaufdringlich und durchaus mainstreamtauglich. Da macht das Zuhören richtig Spaß, die Synthese aus aktueller Popmusik und Reggaesound gelingt mit Leichtigkeit.
Die SENIOR ALLSTARS aus Münster präsentieren mit „What Next“ (Skycap) ein instrumentelles Album, das den Anspruch hat, Liveathmosphäre auf Platte zu bringen. Auch ohne Gesang klingen die Songs qualitativ hochwertig und musikaisch abwechslungsreich. Ohne Overdubs und umfangreiche Nachbearbeitung im Studio entsteht die perfekte Steilvorlage für mitreißende Liveauftritte, für die die Band bekannt ist. Improvisierter Dub im puristischen Sinne bildet das Programm.
Kingstone, das avandgardistische Label aus Köln, feiert mit V.A. „Kingstone 15 Years“ (Kingstone Records) sein Jubiläum mit einer Werkshow. Mit dabei sind moderne Dancehallstars wie Ce´Cile, deren letztes Album dort in Köln produziert wurde, T.O.K. Christopher Martin und Gentleman. Geboten wird hier Dancehallsound auf höchstem Niveau. Dazu kommen anspruchsvoll gemachte Remixe wie das frech frivole und wenig jugendfreie „Do You Like It“ von Stacious vs. Youthman als Rubixxx RMX. Label wie Kingstone haben es zweifelsohne geschafft die jamaikanische Dominanz im Geschäft aufzuheben und anspruchsvollen Dancehall auch in Deutschland erfolgreich zu produzieren.
SALMONELLA DUB aus Neuseeland haben sich schon lange einen Namen für experimentellen Dubsound gemacht. Ihr neues Werk, „For The Love Of It“ (Echo Beach) kommt mit aufregenden experimentellen Soundscapes um “Love Sunshine and Happening”. Stilistisch vielfältig erleben wir neben ausgefeiten Dubsongs Ausflüge in den Dubstep bei „Wytaliba“Eals Dreadzone Remix oder Groove Corporation und Adrian Sherwood an den Controls, die bei ausgedehnten Versionen glänzen. Das ganze Album klingt ausgefeilt gut, liegt voll im Trend und ist an vielen Stellen zukunftsweisend. Tipp für anspruchsvollen, modernen Dubsound.
Auf ihrem siebten Album „La Famille“ (Soulfire Artists) lassen sich JAMARAM nach langjährigem Roadtrip längst zur Zirkusfamilie zusammengeschweißt, in keine Genre-Schublade pressen. Ska, Rocksteady, Latino, Songwriter und Country werfen sie in einen abwechslungsreichen musikalischen Cocktail, bei dem groovige Bläser immer wieder für Schwung sorgen. Musikalisch wirkt das upbeat als mitreißende Tanzmusik mit Texten, die auf französisch, spanisch und mal englisch gehalten sind.
Ebenfalls eindeutig zum Ziel, das Publikum zum Tanzen zu bringen, hat das Debüt von VINO ROSSO „Huamkemmen“ (Soulfire Artists). Die Band aus Südtirol singt im südtiroler Dialekt, auf Italienisch und Englisch. Die ersten Single „Madl Madl“ ist eine richtige Hüttengaudi im guten Skastyle. Eigenwilllige Songs wie „Augschnittn“, mit eifrigem Jodeln unterlegt, muss man mögen, sie stehen neben kritischen Reggaesongs wie „Free Tibet“.

>>>Reggae/Dub>>>
LEE „SCRATCH“ PERRY & SUBATOMIC SOUND SYSTEM ||| TON STEINE SCHERBEN / V.A. ||| THE BLACK SEEDS ||| COLDCUT X ON-U SOUND ||| GAUDI ||| BOB MARLEY & THE WAILERS ||| DUB AND SO ON... ||| ILLBILLY HITEC ||| THIEVERY CORPORATION ||| V.A. ||| PATRICE ||| HERBST IN PEKING ||| NEW ZION W. CYRO ||| POP(PE)´S TÖNENDE WUNDERWELT ||| DUB IT: REGGAE AND SO ON.... ||| SCHRAMME 11 ||| DUB PISTOLS ||| DUB AND SO ON... ||| BOB MARLEY & THE WAILERS ||| SHERWOOD & PINCH ||| WINTER OF DUB AND REGGAE AND SO ON.... ||| LaBrassBanda ||| THE QUASI DUB DEVELOPMENT ||| SPRING OF DUB AND REGGAE AND SO ON ||| BUS ||| DEADBEAT & PAUL ST HILAIRE ||| WINTER OF DUB AND REGGAE... ||| SUMMER OF DUB ||| THE ORB FEATURING LEE SCRATCH PERRY ||| WAKE THE TOWN ||| WAKE THE TOWN ||| WAKE THE TOWN ||| WAKE THE TOWN ||| WAKE THE TOWN ||| WAKE THE TOWN ||| THE ORB & LEE SCRATCH PERRY ||| WAKE THE TOWN ||| HIGH TONE MEETS BRAIN DAMAGE ||| WAKE THE TOWN ||| WAKE THE TOWN ||| WAKE THE TOWN ||| WAKE THE TOWN ||| DUB TRIO ||| GRACE JONES ||| WAKE THE TOWN ||| V. A. ||| WAKE THE TOWN ||| WAKE THE TOWN ||| WAKE THE TOWN ||| WAKE THE TOWN |||
© 01. Oktober 2012  WESTZEIT ||| Text: Paul Mulders
Konserven

Links

suche