interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
kontakt
RUNNING RIOT - Running riot

FRANTIC FLINTSTONES, welche sich bereits in den 80ern formierten und über Englands Grenzen hinaus bekannt wurden, setzen mit ihrem neusten Output (obschon beretis das zweite auf Drunkabilly) „Freaked Out & Psyched Out“ (Drunkabilly / Cargo) nahtlos da an, was sie am besten drauf haben: Hier mischt man flotten, druckvollen Psychobilly mit eingängigen, poppigen Tönen und hat in Person von Chuck Harvey, der lange Zeit in Brasilien lebte, bevor er nach Berlin zog, einen wirklich erstklassigen Shouter, der von der Stimmfarbe und vom Stimmvolumen locker mit den jungen Konkurrenten dieses Genres mithalten kann. Die Songs haben allesamt eine raue, unpolierte Punk Note und gerade der Kontrast aus hymnischem Pop und knalligem Punkabilly macht die Songs auf „Freaked Out & Psyched Out“ aus. Klasse Band, tolle Platte!!
Frankfurt hat(te) die Onkelz und das Saarland hat ihre KRAWALLBRÜDER, die mit ihrem aktuellen, fünften Album „Blut, Schweiss & Keine Tränen“ (KB / Soulfood) nach eigener Aussage „100% kompromisslosen Deutschrock mit aggressiv-melodischem Gesang ohne Faschoanleihen“ unters Volk bringen wollen. Ähnlich wie der Albumtitel - der gerissen und fuchsig daherkommen will, aber ganz flach rüberkommt - ist die Substanz der ganzen LP: Krawall ohne Tränen von substanzschwachen Brüdern, denen ich nach 15 Jahren, 1000 Konzerten, zig kleineren VÖ´s & vier Studioalben ein wenig mehr Substanz erwarten und auch abfverlangen darf – Schade!-(
Die 8-Track-Debüt-CD (Chanmax Recs / DIY / www.chanmaxrecords.com) des multikulturellen Berliner Trios APOSTROPHE besticht durch gut arrangierte ruppige Melodik. Der Opener „Bitch Slappped By The Invisible Hand“ schickt einen malmenden, 90ies-punkinfiziedrten Tieflader-Groove voraus und "Born Vulnerable“ Welcome to Algiers" wankt zwischen Jazz´n´Hardcore-Flirren und Kopfnicker-Refrain hinterher. Dennoch greifen die Gegensätze mit zunehmender Spieldauer wie sorgsam ausgefräste Puzzlestücke ineinander. Die träge Wucht und das unruhige Kratzen kreisen Apostrophe´s Melodieverständnis auf engstem Raum ein. Die Songs pflügen sich ohne Rücksicht auf Neurosen durch den Nervenhighway, denn immer nur mit den gleichen Parametern zu hantieren, ist diesen Experten für Meta-Ebenen nicht spannend genug. Deswegen ist diese EP Differentialmathematik mit den Mitteln des Lärms für Fans von Helmet, Fugazi und No Means No!
Mit „Im Sog Der Finsternis“ (Impact Recs.) haben sich die Bremer KOMMANDO KAP HOORN noch mal gesteigert. Die Songs sind richtig monumentale Hymnen, geprägt von der dichten, treibenden Gitarrenarbeit und dem Gesang, der hier und da Turbostaat vs. But Alive goes Slime erinnert. Die ganze Platte wirkt unheimlich kompakt und wie aus einem Guss - das ist schlicht und ergreifend perfekter, eindringlicher und intensiver deutsch-sprachiger Punkrock mit dem Qentchen HC und den unverzichtbaren Melodiebögen an den richtigen Stellen, die für ein nachhaltiges Album mit Langfristigkeit benötigt werden.
Erst 3 Jahre haben diese nationalen Countrybillys auf dem Buckel und es dürfte kaum jemand geben, der, wer ihre mitreißende Liveshow erleben konnte, glauben würde, dass die LOUDERDALES bereits seit 10 Jahren zusamenspielen. Mit ihrem Mix aus eingängigem Rock´n´Roll, Country, Songwriting und innervierenden Rockabilly kriegen diese fünf Herren früher oder später wirklich fast jeden; und diese enorme Spielfreude gepaart mit tollen Songs über die Welt der Outlaws schlägt sich auch auf ihren Studioalbum (mit seien locker swingende Rhythmen) „Songs Of No Return“ (Crazy Love / Cargo) nieder. Antesten und dabei gut abfahren...!!

>>>Punk/Hardcore>>>
RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| MASSENDEFEKT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| SLIME ||| RUNNING RIOT ||| ROGERS ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| UNIFORM CHOICE ||| RUNNING RIOT ||| V. A. ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| V. A. ||| KLOTZS ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| WIRE ||| RUNNING RIOT ||| EAST SIDE BOYS ||| 4 PROMILLE ||| RUNNING RIOT ||| V. A. ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| ZSK ||| RUNNING RIOT ||| RUNNING RIOT ||| DAF ||| RUNNING RIOT ||| THE SPIRIT THAT GUIDES US |||
© 01. April 2012  WESTZEIT ||| Text: Georg Lommen ||| Datenschutz
Konserven


suche