interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
Lucius - Wildewoman

(Play It Again Sam / PIAS)
Monster-Girl-Group-Handclapping-60s-Folk-R&B-Pomp-Pop. So müsste man das Genre nennen, welches den in Brooklyn beheimateten Lucius noch am ehesten gerecht wird. Auf elf geladenen, verdammt clever durchdachten Sahnestücken feiern die Frontdamen Jess Wolfe und Holly Laessig unisono ihre energetische Stimmengewalt ab. Als wäre es das selbstverständlichste der Welt, harmonieren die beiden mal sanft- bis wehmütig, nur um im nächsten Moment infernal auszubrechen aus den üblichen Konstrukten der Popszene. Druckvoller Aufbau, soulbehafteter Tiefgang a la Motown und perfekt inszenierte Steigerungen treffen auf zupackende Gitarren- und Percussionparts , während herzschmerzverzerrter Downbeat-Blues und melodramatischer 80er Schmonz den Kampf der Emotionen antreten. Diese charmante Adaptionsmanie macht ´Wildewoman´ zu einem jubilierenden Hörvergnügen. Selten hat ein Album das Prädikat ´abwechslungsreich´ bei gleichzeitig gewahrter Homogenität so sehr verdient wie dieses, ganz ohne sich beim Spagat durch die Jahrzehnte der Musikgeschichte zu verbiegen. ´Going, going, going to get you´ heißt es im letzten Akt - Es ist ein schon eingelöstes Versprechen. Das ist die lässigste Platte des Frühjahrs
>>>Olymp>>>
BLAUDZUN ||| MOGWAI ||| MESSER ||| MINOR ALPS ||| BILL CALLAHAN ||| MÚM ||| WAXAHATCHEE ||| MOUNT KIMBIE ||| !!! (CHK CHK CHK) ||| THE FLAMING LIPS ||| NICK CAVE & THE BAD SEEDS ||| VILLAGERS ||| NEIL YOUNG & CRAZY HORSE ||| METZ ||| GRIZZLY BEAR ||| CAT POWER ||| MAXIMILIAN HECKER ||| A PLACE TO BURY STRANGERS ||| THE INVISIBLE ||| ALABAMA SHAKES ||| TANLINES ||| ROSE HILL DRIVE ||| BAND OF SKULLS ||| HUNDREDS ||| WILHELM TELL ME ||| WILCO ||| dEUS ||| TALKING TO TURTLES ||| BON IVER ||| THE MIDDLE EAST ||| OKKERVIL RIVER ||| BIBIO ||| JIM SULLIVAN ||| GANG OF FOUR ||| TAME IMPALA ||| SUFJAN STEVENS ||| CRIPPLED BLACK PHOENIX ||| BEAR IN HEAVEN ||| MENOMENA ||| THE DEAD WEATHER ||| WINTERSLEEP ||| BROKEN SOCIAL SCENE ||| JOANNA NEWSON ||| UMBERTO ECHO ||| RETRIBUTION GOSPEL CHOIR ||| KINDERZIMMER PRODUCTIONS ||| GIRLS ||| JOCHEN DISTELMEYER ||| GUSGUS ||| PORTUGAL. THE MAN |||
© 01. April 2014  WESTZEIT ||| Text: Anna-Luisa Rudolph
Konserven

Links

suche