interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
FOALS - What Went Down

 
(Warner)
Die Relevanz britischer Rockmusik hat in den zurückliegenden Jahren arg gelitten. Als die Foals vor sieben Jahren mit „Antidotes“ auf der Indie-Tanzfläche auftauchten, da war das Vereinigte Königreich noch immer vom wavigen Art-School-Sound der Klasse von 2005 euphorisiert. Dieser kantige, hektische Dance-Punk war auch für die Band aus Oxford die entscheidende Referenz. Davon ist auf ihrem vierten Album allerdings nicht viel übrig geblieben. Lediglich ein trockener, reduzierter Funk bildet an einigen Stellen noch das rhythmische Gerüst ihrer Songs. Das Quintett um Sänger Yannis Philippakis präsentiert sich als gereifte Rockband, die auf keinen Trend aufspringen muss und ihre Lieder deshalb auch mit einem Zuckerguss eindringlicher Melodien überziehen darf.
Auf „What Went Down“ haben die Foals mehr von den Afghan Whigs oder Elbow als von Gang Of Four oder Bloc Party. Im Titelstück oder in „Snake Oil“ rocken sie geradezu rifflastig in Lärmausbrüche hinein. Die erste Single „Mountain At My Gates“ legt einen schweren Groove unter eine leichtfüßige, tanzbare Gitarrenmelodie und öffnet sich im Refrain zu einer umwerfenden Hymne. Sogar ein sphärisches Downbeat-Stück wie „London Thunder“ gelingt der Band und ist sowas wie der heimliche Hit auf dem neuen Album. Eine schwelgerische Ballade, die entfernt an Gary Jules‘ Version von „Mad World“ erinnert. Das alles mag für den bisherigen Foals-Connaisseur wie ein anachronistischer Alptraum klingen. Möglicherweise ist es aber genau andersherum und „What Went Down“ ist das nicht zu unterschätzende Meisterwerk einer mutigen Band. ****


Weitere Infos: www.foals.co.uk
>>>Olymp>>>
FAILURE ||| SLIME ||| SAFI ||| SOAK ||| BENJAMIN CLEMENTINE ||| COURTNEY BARNETT ||| A PLACE TO BURY STRANGERS ||| SLEATER-KINNEY ||| DAN MANGAN + BLACKSMITH ||| EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN ||| APHEX TWIN ||| COLD SPECKS ||| SPOON ||| KLAXONS ||| DIAMOND VERSION ||| CONOR OBERST ||| Lucius ||| BLAUDZUN ||| MOGWAI ||| MESSER ||| MINOR ALPS ||| BILL CALLAHAN ||| MÚM ||| WAXAHATCHEE ||| MOUNT KIMBIE ||| !!! (CHK CHK CHK) ||| THE FLAMING LIPS ||| NICK CAVE & THE BAD SEEDS ||| VILLAGERS ||| NEIL YOUNG & CRAZY HORSE ||| METZ ||| GRIZZLY BEAR ||| CAT POWER ||| MAXIMILIAN HECKER ||| A PLACE TO BURY STRANGERS ||| THE INVISIBLE ||| ALABAMA SHAKES ||| TANLINES ||| ROSE HILL DRIVE ||| BAND OF SKULLS ||| HUNDREDS ||| WILHELM TELL ME ||| WILCO ||| dEUS ||| TALKING TO TURTLES ||| BON IVER ||| THE MIDDLE EAST ||| OKKERVIL RIVER ||| BIBIO ||| JIM SULLIVAN |||
© 01. September 2015  WESTZEIT ||| Text: Marcus Kalbitzer
Konserven

Links

suche