interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
Unter dem Radar. Untergrund- und Selbstpublikationen 1965-1975 - Weserburg (Studienzentrum) Bremen

Als 1966 die erste Ausgabe des amerikanischen Underground-Magazins "OZ" erschien, grenzte sich nicht nur die Randgruppen-Literatur stärker vom Establishment ab, auch die bildende Kunst, die Musik und die Fotografie fanden eine unabhängige Plattform zur Selbstpräsentation. Das in London am 14. Oktober 1966 während eines Pink Floyd-Konzerts ins Leben gerufene Magazin "IT - The International Times" wendete sich einer ähnlichen Kundschaft und Konsumenten zu.

n einer Ausstellung des Studienzentrums zeigt die Weserburg Bremen bis Mitte Februar Exemplare der Underground- und Selbstpublikationen anhand zahlreicher in- und ausländischer Magazine wie „der metzger“ oder „UFO“. Die Ausstellung „widmet sich den Elementen einer Undergroundästhetik: der Komplexität von Schriftbildern, der ornamentalen Überwältigung eines psychedelischen Boulevards, den Freuden der Comis und der Drastik der Pornografie.“



Die Konzeption erarbeiteten Jan-Frederik Bandel, Michael Glasmeier und Tania Prill (Hochschule für Künste, Bremen) und Annette Gilbert (Freie Universität Berlin) in Zusammenarbeit mit den Studierenden des Masters Studios „From Aleph To Eternity“ der Hochschule für Künste Bremen.
Bis 14.02.2016
Weserburg | Museum für moderne Kunst, Teerhof 20, 28199 Bremen
Tel.: 0049-421-59839-0
E-Mail: sekretariat@weserburg.de
Geöffnet: di – so 11 – 18, do 11 – 20 Uhr
Eintritt: 8/5 Euro
Ein Buch zur Thematik der Ausstellung erscheint im Frühjahr 2016 bei Spector Books in Leipzig
www.weserburg.de
Weitere Infos: www.weserburg.de
© 01. Dezember 2015  WESTZEIT ||| Text: Klaus Hübner
Kunst

Links

suche