interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
DIE TORNADOS - Für immer Ska

Seit fast 20 Jahren in Sachen Ska unterwegs gehören die Tornados schon lange zu den angesagtesten Bands ihres Genres und haben sich mit unzähligen Shows in fast ganz Europa ihren Ruf als unschlagbar tanzbarer Live-Act mehr als verdient. Sage und schreibe elf Leute umfasst die Super-Combo und wie es dabei zugeht, erzählen sie Euch jetzt selbst.

Tornados, stellt Euch mal kurz vor… Seit wann gibt es Euch und wie hat alles angefangen?

„´Ska is what we're living for´ ist einer der Songs auf der neuen Platte, der schon alles sagt. Wir sind eine Ska-Band mit dem lokalen Mittelpunkt Leipzig. Ein paar Freunde aus Dessau und Delitzsch haben die Tornados als Ska-Band 1995 gegründet, das erste Konzert war Silvester 1995/96 im AJZ Dessau. Unser Bassist Franze ist das einzige verbliebene Gründungsmitglied. Wir haben bisher knapp 500 Konzerte gespielt, hauptsächlich in den neuen Bundesländern, aber auch in Spanien, Frankreich, der Schweiz, Italien Tschechien, Ungarn, Slowenien, Serbien usw."

Bei Euch wird es auf der Bühne ganz schön eng, werden Entscheidungen bei so vielen Leuten immer demokratisch getroffen?

"Ja, wir sind 11 Musiker, da war es tatsächlich manchmal schon ganz schön eng auf der Bühne oder im Tourbus. Aber das schweißt zusammen und wir mögen das hundert Mal mehr als sich auf einer Riesenbühne total verloren vorzukommen. Es gibt bei uns keinen Banddiktator, wir entscheiden alles gemeinsam, das macht die Entscheidungsfindung zwar manchmal etwas schwierig, aber letztendlich fühlen sich alle besser damit."

Ist es nicht auch sehr schwierig Euch alle für z.B. Showdates unter einen Hut zu bekommen?

"Ja, das ist es. Die Tornados sind für uns alle wichtig und beanspruchen viel Zeit und Energie, trotzdem ist die Band für uns Alle ein Hobby. Unsere Bandmitglieder haben auch noch andere Bands, wie “Mjuix“ oder „Lizzy McPretty im Swingerclub“. Da gilt die eiserne Regel: Wer zuerst kommt, dessen Termin steht. Bisher hat das auch immer hingehauen. Der Probentermin steht fest auf einem Wochentag, das können alle langfristig einrichten."

Wer macht bei 11 Leuten denn was?

"Unsere beiden Frontfrauen Ulle und TruD. singen, Dan K. spielt Schlagzeug, Franze ist der Bassist und Mark der Gitarrist. Die Tasten bearbeitet Torsten. Der Bläsersatz besteht aus Benny (Altsax), Olli (Tenorsax), Thea (Baritonsax /vocals), Krischi (Posaune/vocals) und Thomas (Trompete)."

Was war bisher Euer jeweils tollster und ätzendster Moment auf der Bühne?

"Tolle Momente haben wir viele, denn wir spielen sehr gerne live. Das ist unser Elixier und somit beschert uns jedes Konzert Highlights. Besonders sind für uns die Auftritte auf dem „This Is Ska“ in Rosslau, dem grössten reinen Ska-Festival in Europa.

Ätzend finden wir, wenn sich bei Ska, Oi, Punk oder anderen Konzerten Nazis einschleichen. Das haben wir leider schon öfter miterlebt. Wenn wir sowas mitbekommen brechen wir das Konzert sofort ab."

Was macht Euch besonders stolz auf Euer neues Album?

"Das sich die viele Arbeit gelohnt hat und wir eine Platte in den Händen halten mit der jeder vollends zufrieden ist. Ein Jahr lang haben wir Songs geschrieben, geprobt, aufgenommen, gemixt und ellenlang diskutiert und jetzt ist alles fertig!"

Tornados sind… (drei Worte)

"Rude, wild and reckless."

Aktuelles Album: Young Guns Against Old Rockers (Sunny Bastards / Broken Silence)
© 01. Oktober 2014  WESTZEIT ||| Text: Micky Repkow
Oktober 2014

Links

suche