interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
lottofoon
kontakt
MADSEN - Lügt die Wahrheit?

Das dritte Album der „3-Brüder-Band“ Madsen ist auf dem Weg in die Plattenläden (bzw Download-Portale). Die ausgekoppelte Single „Nachtbaden“ sorgte bereits für Furore. Beim „Bundesvision Song Contest“ von Stefan Raab belegte der Track (für Niedersachsen) den hervorragenden 4.Platz! Sascha Madsen diskutierte vorab mit der Westzeit Fakten zu den o.g. Themen.
„Wir wollten in den letzten zwei Jahren bereits beim `Bundesvision Song Contest´ mitmachen, aber es wurden immer andere Bands genommen, Oomph (BVSC-Sieger 2007 für Niedersachsen; Anm. d. Verf.) ja nicht ohne Grund, wie man im Vorjahr gesehen hat. Der Contest ist eine der wenigen Plattformen, die es in der Form gibt. Dieser Wettbewerb ist eine schöne Möglichkeit, zur ´Prime-Time´ auf Pro7 zu laufen!“

Die Auswahlkriterien erscheinen relativ simpel.

„Die Plattenfirma reicht etwas ein, Stefan Raab hört sich die Sachen persönlich an. Dann wählt er zusammen mit der `TV-Total´-Musikredaktion aus, wer für welches Bundesland antreten darf. `Nachtbaden´fanden die wohl irgendwie gut.“

Die Tatsache überrascht nicht, schließlich ist der Song ein richtiger Rocker. Überhaupt geht das neue Album in Richtung Punk & Rock, der Vorgänger „Goodbye Logik“ passte tendenziell eher ins Umfeld von z.B. Tocotronic.

„Ja, dass würde ich unterschreiben“, beteuert der jüngere Bruder von Sänger/Gitarrist Sebastian und Gitarrist Johannes Madsen (der Vollständigkeit halber seien noch Bassist Niko Maurer und Orgelexperte Folkert Jahnke erwähnt).

„Einerseits haben wir das Studio gewechselt, andererseits haben wir wieder mehr Deutschpunk gehört, die alten CDs und Tapes von Slime und Schleimkeim herausgekramt. Diese Bands haben uns sehr geprägt!“

Leider wurden im Vorfeld der Promotion-Aktionen lediglich 8-Track-CDs verschickt. Das gesamte „Frieden im Krieg“-Album umfasst jedoch 12 Songs. So ist es im Interview nicht einfach, die gesamte Themenpalette dezidiert zu kommunizieren.

„Ich habe zusammen mit Sebastian, der ja eigentlich alles schreibt, einen Song des Albums komponiert. Er heißt ´Wenn der Regen´, ist aber nicht auf der Vorab-CD zu hören.“

Schade, aber toll.

„`Vollidiot´ ist derzeit mein Lieblingssong aus dem Album. Aber das Lied kennst Du leider auch nicht. Es ist eine Art Soul-Ballade.“

„Grausam und Schön“ ist glücklicherweise hörbar?

„Es ist schwer, darüber etwas zu sagen, und doch schön, dass man in die Madsen-Texte soviel hineininterpretieren kann. Jeder verbindet etwas anderes damit.“

Aha. Eine Madsen-Textzeile lautet: „Wann lügt die Wahrheit?“ Drummer Sascha Madsen lacht.

„Eine gute Frage. Ich glaube, dass kann und wollte ich jetzt gar nicht beantworten... Das muß jeder für sich selbst herausfinden!“

Ein anderes Madsen-Zitat lautet: „Wer gewinnen will, muß auch mal verlieren.“

“Es trifft für jeden zu. Das kann man wunderbar auf die Band, die Bandgeschichte ummünzen. Es ist klar, dass man Rückschläge hat. Und das man mal am Boden zerstört ist, weil etwas nicht klappt, oder nicht so ist, wie man es sich vorstellt. Danach ist man umso stärker, man kann umso höher springen!“

Hat also seinerzeit der letzte Platz von „Goodbye Logik“ in der „Platten vor Gericht“ betitelten Rubrik eines großen, kostenlosen Musikmagazins das Quintett eher beflügelt?

„Das war eine giftige Geschichte! Es war eine (hier nicht namentlich zu erwähnende) Gruppe (der Name liegt dem Redakteur vor) unter den Juroren, die habe ich mal erlebt! Die waren ziemlich ´arschig´, unfreundlich. Sie haben geschrieben: ´Our german tourmanager says, their lyrics sucks´. So etwas gehört sich nicht unter Musikerkollegen! Kürzlich haben wir für diese Rubrik selbst Platten benotet. Unsere niedrigste Wertung waren 5 Punkte (von 10 möglichen)!“

Auch wenn der Band Madsen die Musik nicht gefallen hatte, so wollten sie immer noch die Mühen anerkennen, die sich die jeweiligen Musiker gegeben hatten. Eine noble, wenngleich seltene Geste!

Aktuelles Album: Frieden im Krieg (Vertigo / Universal)
Weitere Infos: www.madsenmusik.de
© 01. März 2008  WESTZEIT ||| Text: Ralf G. Poppe ||| Foto: Ingo Pertramer
März 2008

Links

suche