interviews
kunst
artexpo
cartoon
konserven
liesmich.txt
filmriss
dvd
vorlesungs-
verzeichnis

cruiser
agenda
live reviews
stripshow
kontakt
TRAUMZEIT FESTIVAL 2019 (14.-16.06. 2019 Landschaftspark-Nord Duisburg)

 
Das ehemalige Hüttenwerk in Duisburg-Meiderich war früher ein Moloch aus Dampf, Lärm, Hektik und Feuer. Eine gewaltige, moderne Stätte der Energie, deren Kraft sich in rotglühenden Abstichen des Roheisens entlud. Der einst gigantische Schmelztiegel ist ein einzigartiger Ort, wie geschaffen für ein Festival, das verschiedene Elemente und Klänge zeitgenössischer Musik befeuert, verschmilzt und verdichtet. Das Traumzeit Festival bespielt diesen Ort jedes Jahr im Sommer mit einem herausragenden Musikprogramm. Zwischen dem 14. und 16. Juni ist es wieder soweit.

Diese beeindruckende Kulisse aus Stahlkonstruktionen, Kesseln, Rohrleitungen und Schornsteinen, die bei Dunkelheit durch stimmungsvolle Lichtinszenierungen geradezu futuristisch erscheint, ist einzigartig. Und sie ist so viel mehr als ein Relikt der Montanindustrie, denn die Natur hat sich diesen gigantischen Koloss an vielen Stellen zurückerobert. Stahl, Rost und sattes Grün gehen hier eine Symbiose ein, die auch musikalisch angestrebt wird, wenn unterschiedliche Genres wie ambitionierter Pop, (Indie-)Rock, Singer/ Songwriter, HipHop, Elektronik oder auch improvisierte Musik in Interaktion miteinander treten.
„Die Kulisse beeindruckt Besucher und Künstler gleichermaßen“, weiß Marcus Kalbitzer, der seit zehn Jahren für das Festivalprogramm verantwortlich ist. „In Kombination mit unserer durchaus speziellen musikalischen Ausrichtung erzeugen wir ein besonderes Spannungsfeld vor und in einer imposanten Architektur.“ Und das alles ohne Schlammschlachten oder Dixi-Toiletten. Im Landschaftspark herrscht familienfreundliches, urbanes Feeling mit handgemachter Gastronomie, befestigten Wegen und vernünftigen sanitären Einrichtungen. An anderer Stelle war deshalb schon mal von einem Festival für Festivalhasser die Rede. Vor allem aber steht hier die Musik im Vordergrund, nicht der Kirmescharakter. „Uns geht es um Nähe, Persönlichkeit, Übersichtlichkeit, Liebe zur Musik und darum, entspannte Tage auf einem inspirierenden Festivalgelände zu verleben“, beschreibt Kalbitzer den Grundgedanken der Veranstaltung. Zur relaxten Atmosphäre trägt auch das direkt hinter den Hochöfen gelegene Campinggelände bei. „Dort muss niemand beengt nächtigen und man kann auch mit dem Wohnmobil campen. Wenn die Leute ihre Grills aufstellen, ist das eine Industrie-Idylle“, sagt er.
Das in den letzten Jahren behutsam verjüngte Traumzeit Festival bietet mit dem Cowperplatz, der Gießhalle, der Gebläsehalle und der Bühne am Gasometer vier gänzlich verschiedene Spielstätten. Hier treffen etablierte Künstler und internationale Stars auf aktuelle Newcomer und spannende Talente, die es zu entdecken gilt. Das Festival ist längst über den Status des Geheimtipps hinaus, weil es einen unverwechselbaren Charakter hat, mutig und mit Liebe zum Detail gemacht ist. Der Puls des Hüttenwerks schlägt wieder im Takt der Zeit. Dieser Ort von ehemals höchster technischer Innovation war schon lange nicht mehr so modern wie jetzt. Michael Mertens

Weitere Infos unter: www.traumzeit-festival.de
www.facebook.com/traumzeitfestival

Wir verlosen 2 x 2 Tagestickets!
Schreibt eine Mail an lottofoon@westzeit.de oder eine Postkarte mit dem Betreff “Hüttenzauber” an: Westzeit Bahnhofstr. 6 41334 Nettetal
Einsendeschluss: 10.06.2019
© 01. Juni 2019  WESTZEIT ||| Text: Michael Mertens ||| Datenschutz
Cruiser


suche